BFS Holztechnik

Ziel der Berufsfachschule Holztechnik ist es, den Schülern die Kompetenzen zu vermitteln, die sie für den erfolgreichen Start in eine berufliche Ausbildung zum Tischler benötigen. Fast alle, die die BFS mit Erfolg bestehen, erhalten einen betrieblichen Ausbildungsplatz.

  • Es ist eine Schulform, in der Themen theoretisch und praktisch nach den Ausbildungsvorschriften der oben genannten Berufe behandelt werden.
  • Die Theorie findet i.d.R. im Klassenzimmer statt und die Praxis in Werkstätten.

  • Wir unterrichten laut Stundentafel die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch, Politik, Religion und Sport. Mathematische und physikalische Inhalte sind Bestandteil des berufsbezogenen Theorieunterrichts.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dann mailen Sie uns.

Weiterführende Informationen

Wie werde ich in die BFS aufgenommen?

Wie werde ich in die BFS aufgenommen?

  • Aufnahmevoraussetzung ist mindestens ein Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik von mindestens 3,5.
  • Um in die BFS aufgenommen zu werden, muss man sich in der Zeit vom 1. Februar - 31. März für einen Schulplatz bewerben. Folgende Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt:
    • 1.) Ein tabellarischer Lebenslauf
    • 2.) Das aktuelle Schulzeugnis (z. B. 1. Halbjahr der 10.Klasse - das Abschlusszeugnis muss in den Ferien per Post nachgereicht werden)
    • 3.) Ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind entweder im Sekretariat abzugeben oder per Post an die BBS II Gifhorn zu schicken

Was kann ich erreichen?

Was kann ich erreichen?

Neben einem umfassenden Einblick in die Holztechnik können unter bestimmten Bedingungen drei verschiedene Ziele erreicht werden.

  • Ein erfolgreicher Besuch dieser Schule kann als erstes Lehrjahr angerechnet werden. 
  • Wer den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss bereits mit einbringt, kann zusätzlich den Erweiterten Sekundarabschluss I  erreichen. Mit diesem schulischen Abschluss ist es möglich auf ein Gymnasium zu wechseln.
  • Mit dem Besuch der BFS wird die gesetzliche Schulpflicht erfüllt. Das bedeutet, dass nach dem Besuch der BFS keine Schulpflicht mehr besteht.

Berufsbezogener Fachunterricht

Berufsbezogener Fachunterricht

Was lernt man im berufsbezogenen Fachunterricht?

Der berufsbezogene Unterricht ist unterteilt in Theorie- und Praxis.

Beide Bereiche sind in sogenannte Lernfelder unterteilt. Mit diesen Lernfeldern wird eine thematische Unterteilung vorgenommen, die sich an den betrieblichen Abläufen orientiert. Die Lernfelder haben Theorie und Praxis die selben Bezeichnungen.

Lernfeld 1: Einfache Produkte aus Holz herstellen,

Lernfeld 2: Zusammengesetzte Produkte aus Holz und Holzwerkstoffen herstellen,

Lernfeld 3: Produkte aus unterschiedlichen Werkstoffen herstellen,

Lernfeld 4: Kleinmöbel herstellen

Stundentafel

Stundentafel

 

Wie sehen die Unterrichtsfächer aus?

Die Stundentafel weist neben allgemein bildenden Fächern, wie Deutsch, Sport, Religion, Englisch und Politik vor Allem die beiden beruflichen Fächer Fachpraxis und Fachtheorie aus. Der Schwerpunkt liegt mit 26 Unterrichtsstunden pro Woche auf den beruflichen Fächern.

Unterrichtsfächer

Zahl der Wochenstunden

Politik
Sport
Religion
Deutsch / Kommunikation
Englisch / Kommunikation

ges. 8

Berufsbezogener
Lernbereich Theorie

8

Berufsbezogener
Lernbereich
Praxis

24

Unterrichtsstunden pro Woche

40

 

Bei einer hundertprozentigen Unterrichtsversorgung werden pro Woche immer...

    ...   8 Stunden berufsbezogene Theorie,   
    ... 24 Stunden berufsbezogene Praxis und
    ...   8 Stunden allgemein bildende Fächer (Deutsch, Politik,...) erteilt.

Die allgemein bildenden Fächer werden immer mit einer Doppelstunde wöchentlich unterrichtet.

Im berufsbezogenen Praxisunterricht werden zwei "Betriebspraktika" (= Praktische Ausbildung) mit jeweils 80 Stunden abgeleistet, was zwei Mal zwei Wochen Praktikum entspricht.

Prüfung

Prüfung

Gibt es eine Abschlussprüfung?

Ja, es gibt eine praktische und eine theoretische Abschlussprüfung im berufsbezogenen Lernbereich.

In den allgemeinbildenden Unterrichtsfächern ist keine Prüfung abzulegen.

Das Prüfungsergebnis geht zu einem prozentualen Anteil in das Abschlusszeugnis ein.

Kosten

Kosten

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Der Besuch der Schule ist mit Anschaffungskosten für Arbeitskleidung, einigen Materialkosten und Kosten für den Kauf von einem Buch und einem Arbeitsheft verbunden.

U.U. fallen weitere Kosten für ein sozialpädagogisches Training und eine Exkursion an.

Der größte Teil der Bücher kann von der Schule gemietet werden.

Persönlichen Voraussetzungen

Persönlichen Voraussetzungen

Tischler müssen Freude an der Planung und Fertigung selbst gestalteter Werkstücke haben.

Dazu benötigen sie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und die Mathematik.  Wer körperliche Einschränkungen und Allergien hat, sollte sich unbedingt beraten lassen.